fas|fa-book-open|

Wie lassen sich Einbrüche am besten vermeiden? Einbrecher wählen oft den Weg des geringsten Widerstandes. Besonders beliebt sind Fenster, Terrassen- und Balkontüren, die unzureichend gesichert sind. Aber auch Lichtschächte und Kellertüren bieten das ideale Umfeld für Einbrecher.

Wie Sie Ein- und Mehrfamilienhäuser am besten schützen, erfahren Sie in unserem OPO Sicherheitsplaner und unter www.opo.ch/einbruchschutz

A Haus- und Kellertür
Beschlagausstattungen ES 3

Achten Sie bei Neu- oder Umbauten auf eine geprüfte, einbruchhemmende Tür (mindestens RC 2) und beim Nachrüsten auf einen fachgerechten Einbau der Beschläge. Keller- und Garagenzugangstüren müssen ebenfalls berücksichtigt werden, da auch diese das perfekte Arbeitsumfeld für Einbrecher bieten.

B Haus- und Kellertür
Zusatzausstattungen

Rund um die Tür gibt es viele zusätzliche Möglichkeiten, wie Sie sich noch besser schützen können.

C Terrassen- und Balkontür

Oftmals werden Balkon- oder Terrassentüren vernachlässigt. Auch sie sollten mit den entsprechenden Sicherheitsbeschlägen ausgestattet werden. Fast die Hälfte aller Einbrüche erfolgt über die Terrasse oder den Balkon.

D Fenster

Ein Drittel der Einbrecher kommt durchs Fenster in den Wohnbereich. Leicht erreichbare Fenster-, Terrassen- und Balkontüren sind besonders gefährdet. Achtung! Ein gekipptes Fenster ist quasi ein offenes Fenster. Sekundenschnell wird ein gekipptes Fenster aufgehebelt.

E Lichtschacht

Lichtschächte bieten das ideale Umfeld für Einbrecher. Bestens geschützt können sie sich Zugang zum Haus verschaffen. Achten Sie auf entsprechende Sicherungen!

F Grundstück / Gebäude

Wie «einladend» Ihr Grundstück für Einbrecher ist, können Sie durch entsprechende Produkte beeinflussen

Das könnte Sie auch interessieren