OPO OESCHGER

Geschäftsverlauf 2010

von am 31. Januar 2011 in OPO @ch Über OPO Oeschger

OPO Oeschger AG steigert den Umsatz auf CHF 142.6 Mio.

Das im Handel mit Beschlägen und Werkzeugen für die Holz verarbeitende Branche, in der Sicherheitstechnik und im Bereich Werkraumeinrichtungen tätige Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich-Kloten (Schweiz) hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2010 mit 250 Mitarbeitenden um 3.1 % auf einen neuen Rekord von CHF 142.6 Mio. gesteigert.

Der Geschäftsbereich «Beschläge und Werkzeuge» mit seinem umfassenden Sortiment von 35’000 Artikeln konnte bei soliden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Bauwirtschaft seine gute Position weiter festigen. Sehr erfreulich entwickelte sich dabei die E-Businessplattform OPO-Net®. Dank der konsequenten Optimierung wurde die E-Businessquote auf über 50 % gesteigert. Anlässlich des Messeauftrittes an der «holz 2010» in Basel stiess auch die Präsentation der Profilierungsstrategie «Lichtkompetenz von OPO Oeschger» auf ein überaus positives Echo.

Der Geschäftsbereich «Sicherheitstechnik und Beratung», der im Bereich der Zutritts-, Tür- und Austrittstechnik Beratungsleistungen anbietet, konnte nicht ganz an die Zahlen des Vorjahres anknüpfen. Eine zentrale Ursache liegt in den intensiven Vorbereitungsarbeiten für die Ausgliederung dieses Geschäftsbereiches per 1.1.2011 in die neu gegründete ENEXA AG. Mit diesem wichtigen Schritt kann sich das neue Unternehmen nun in diesem überaus spezifischen Markt als Spezialistin für das Thema «Sicherheitstechnik rund um die Türe» positionieren und profilieren. Neu wird die Verantwortung für Projektverkauf und Projektmanagement von zwei verschiedenen Funktionen wahrgenommen. Zudem wird eine Supportorganisation etabliert und damit die Administration gebündelt und verstärkt. Die Führungsverantwortung liegt neu bei einer aus drei Personen bestehenden Geschäftsleitung. Als Schwesterunternehmen wird die OPO Oeschger AG wichtige Supportleistungen wie Personal, Marketing, IT und Finanzen für die ENEXA AG erbringen.

Der Geschäftsbereich «Werkraumeinrichtungen» konnte den Umsatz erfreulich steigern und wiederum sehr interessante Projekte für massgeschneiderte Werkraumeinrichtungen realisieren.

Die Schwesterunternehmung OPO Oeschger GmbH mit Sitz in Villingen-Schwenningen/D konnte den Umsatz auf € 8.2 Mio. steigern und mit gezielten Direktmarketingaktivitäten die Neukundenakquisition erfolgreich ausbauen. Die E-Businessquote wurde auf über 30 % nochmals deutlich gesteigert.

CEO Patrick Oeschger blickt grundsätzlich zufrieden auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück: „Einerseits machen mir natürlich die Zahlen Freude. Anderseits aber auch das Engagement unserer Mitarbeitenden, das ich Tag für Tag erlebe.“ Als „Wermutstropfen“ bezeichnet er hingegen die geplante SAP-Einführung, die leider nicht optimal verlief, worauf die Zusammenarbeit mit dem Einführungspartner Ende 2010 aufgelöst werden musste. Aktuell wird ein neuer Partner evaluiert, der die hohen Anforderungen an die Prozessintegration des Systems erfüllen kann. Patrick Oeschger blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Für das noch junge Geschäftsjahr bin ich optimistisch. Die Baubewilligungen befinden sich auf einem hohen Niveau und die Auslastung unserer Kunden ist aktuell weiterhin viel versprechend.“


Für weitere Informationen:
OPO Oeschger AG
Herr Patrick Oeschger
Steinackerstrasse 68, CH-8302 Kloten
Telefon +41 44 804 33 11, Fax +41 44 804 33 99
Internet www.opo.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

OPO Oeschger AG

Steinackerstraße 68

CH-8302 Kloten

T +41 44 804 33 11

F +41 44 804 33 99