OPO OESCHGER

OPO-Kunden im Mittelpunkt – Martin Kümin, Kümin Metallbau AG

von am 20. Oktober 2016 in OPO @ch Über OPO Oeschger

OPO: Martin Kümin, Sie leiten die Kümin Metallbau AG, ein Unternehmen, das Ihre Eltern 1989 gegründet haben. Worin sehen Sie die Stärken Ihres Familienbetriebes?
Martin Kümin: Wichtig finde ich: Bei uns sind die Mitarbeiter keine Nummern, sie haben Namen. Wir sind vertraut miteinander, wir vertrauen einander, wir gehen kollegial miteinander um. Man trifft sich auch mal nach der Arbeit und verbringt einen gemütlichen Abend zusammen – quasi im Kreise der „Familie“. Darin sehe ich auch unsere Stärke: im Persönlichen.

Sie haben sehr früh die Verantwortung für das Unternehmen übernommen.
Ja, das war 2009 und ich gerade mal 24. Mein Vater war leider aus gesundheitlichen Gründen gezwungen, sich aus dem Geschäft zurückzuziehen. Meine Mutter arbeitet auch heute noch im Betrieb. Auch ein Onkel ist Teil des elfköpfigen Teams. Als ich die Leitung übernahm, haben wir aus der Einzelunternehmung eine AG gemacht und den Auftritt überarbeitet. Seither arbeiten wir auch mit dem Slogan „Der Star im Metall-Bau“. Ich wollte etwas Frisches und Freches (lacht).

Man merkt dem OPO-Team an, dass die Leute vom Fach sind.

Die Schwerpunkte des Unternehmens liegen im Liftbereich mit Neu- und Umbauarbeiten sowie im allgemeinen Metallbau. Haben Sie auch schon verrückte Wünsche erfüllt?
Oh, da gibt es einige Aufträge, die als willkommene Verrücktheit in Erinnerung geblieben sind. Als ich in der Ausbildung war, konnten wir beispielsweise einen der ersten Schräglifte nach Moskau liefern, mit einer Fahrbahn-Neigung von 10%. Oder nehmen wir die Kreisel-Kunst: Wir durften – im Auftrag von Gemeinden und in Zusammenarbeit mit einem Architekten – verschiedene Kreisel mit Metallbauwerken bestücken. Und natürlich kommen auch Privatkunden immer wieder mit ausgefallenen Ideen auf uns zu. Das finden wir toll.

Es gehört zum Selbstverständnis der Kümin Metallbau AG, mit der Kundschaft einen persönlichen Kontakt zu pflegen. Wie erleben Sie als Kunde die Zusammenarbeit mit OPO Oeschger?
Zum Aussendienstmitarbeiter haben wir einen sehr guten Draht. Und wenn wir kurzfristig ein Problem haben und Unterstützung vom Innendienst brauchen, greifen wir ganz einfach zum Telefon und rufen an. Die Beratung ist jeweils sehr freundlich – und kompetent. Man merkt dem OPO-Oeschger-Team an, dass die Leute vom Fach sind und viel technisches Wissen mitbringen.

Sie tätigen Ihre Einkäufe in erster Linie via OPO-Online-Shop. Wie beurteilen Sie das Angebot?
Das gängige Sortiment deckt das meiste ab, was wir brauchen. Und wenn mal was fehlt, findet OPO meist eine Lösung. Die Glasgeländer, die sie jeweils extra für uns besorgt haben, werden nun auch an Lager genommen. Da sind wir froh. Denn bei allem, was an Lager ist, ist der Service sensationell. Was ich heute bestelle, ist morgen auch da. Für uns sind solche Liefer- und Logistikleistungen sehr wichtig, wir arbeiten projektbezogen, müssen rasch reagieren können.

Eine letzte Frage: Marmor, Stein und Eisen bricht… Aber die Liebe zum Metallbau nicht? Welche Zukunft, glauben Sie, hat das Material?
Ich finde Metall tatsächlich sehr spannend. Man kann damit gross, hoch und filigran bauen. Und es lässt sich mit vielem verbinden: mit Holz, mit Glas. Metall begegnet mir überall, es ist nicht mehr wegzudenken aus unserem Alltag und wird auch in Zukunft wichtig bleiben, denke ich. Vielleicht wird irgendwann etwas erfunden, das leichter und statisch besser ist. Und vielleicht gibt es irgendwann Probleme bei der Beschaffung – wenn die Rohstoffe knapp sind. Ich bin mir aber sicher: In den nächsten Jahren bauen wir weiter auf und mit Metall.

Kümin Metallbau AG
Metalloberflächenveredler
Bürerfeld 1A
CH-9245 Oberbüren
Telefon: +41 71 951 75 70
www.kuemin-metallbau.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

OPO Oeschger AG

Steinackerstraße 68

CH-8302 Kloten

T +41 44 804 33 11

F +41 44 804 33 99